Zusammenfassung zum gestrigen Tag in #Chemntiz und den Ereignissen dort. Wenn man es nicht mit eigenen Augen gesehen hätte würde man es teilweise nicht glauben. Vor allem die Unfähigkeit der #wirsindpolizei. #c2708
Die Anreise über Leipzig verlief problemfrei und es waren ca 150 Leute beim gemeinsamen Treffpunkt. Am Bahnhof wurde wir von relativ wenig Cops in Empfang genommen und mit ca 15 Cops zur Demo gebracht. Unterwegs kam es zu erstem Nazikontakt. #c2708
Und bei diesem hatte die Polizei schon Probleme, da 15 Mann einfach nicht viel sind. Bei der Demo angekommen dann die positive Überraschung: Wir waren viele. Ca 1200 Personen aus einem gemischten Spektrum mit guter Antifabeteiligung. Hatten 500 gehofft, also ein Erfolg. #c2708
Die Faschos sammelten sich auf der gegenüberliegenden Seite und es war ein einziger harter Kartoffelacker. Das Spektrum ging von besorgten Rassist*innen im Feierabend bis hin zum harten Neonazi-, Kameradschafts- und Hoolspektrum. Viele waren besoffen und gewaltbereit. #c2708
Anwesend war bis auf Bachmann wohl so ziemlich die gesamte sächsische Faschoprominenz von Legida über Wellenlänge, Kameradschaften, Hool, Anti-Antifa und dergleichen. #c2708
Am Karl-Marx-Monument befanden sich ca 2500 bis 3000 Recht, dazu noch Gruppen in der Stadt. 4000 werden es Minimum gewesen sein, eine genaue Zahl ist nicht auszumachen gewesen. Die Polizei sicherte mit relativ wenig Leuten Richtung Rechte ab. #c2708
Während in z.B. in Berlin standard eine Doppelreihe Cops plus Hamburger Gitter und diverse Wannen gewesen wäre gab es hier keine Gitter, eine Wannenreihe und nur einzelne Kleingruppen an den Faschos. Der Park vom Gegenprotest war nach hinten nicht abgesichert. #c2708
Man kam auch problemfrei an die Rechten ran. Selbst als Antifa. Diverse Verstöße wie Vermummung und Hitlergrüße wurden nicht geahndet. Die rechten Ordner waren härter zu den eigenen Leuten als die Cops. Denn es waren nur 300! Einsatzkräfte vor Ort. #c2708
Und das nach dem Sonntag mit ca 1000 Rechten in einem unkontrollierten Mob, mir Jagdszenen und einer massiven bundesweiten Mobi aus dem rechten Sektor für den Montag. Und einem Gegenprotest. Einfach nur absolute Unfähigkeit der Cops. #c2708
Gegen 20 Uhr fingen die Faschos dann mit der Eskalation an. Es flogen Böller und Pyros auf den Gegenprotest, mehrere trafen Demonstranten und dann auch die Polizei. Ein Ordner musste behandelt werden und vermutlich ins Krankenhaus. #c2708
Reaktion der Cops: Die zwei Wasserwerfer zwischen die Demos fahren und nichts tun. Keine Dusche für den Mob, kein Pfeffer, keine Knüppel. Was will man mit 300 Cops auch machen wenn etwa ein Drittel der Rechten auf Action aus ist und teilweise rotzedicht auf Amphe? #c2708
Dann griffen Faschos die Demo von hinten an, man hatte sich in den Seitenstraßen gesammelt und versuchte die nicht vorhandene Absicherung der Cops auszunutzen. Antifas wehrten den Angriff ab. Die Lage beruhigte sich etwas als die Faschos ohne Absprache loszogen. #c2708
Die Cops konnten nur mitlaufen und hatte zu keiner Sekunde die Situation im Griff. Ebenfalls ab 20:00 wurde über ein Geleit zum Bahnhof und eine sichere Abreise aller Antifaschist*innen verhandelt. Der Zug nach Leipzig ging um halb 9. #c2708
Währenddessen wurde die Demo auch von vorne attackiert, das lockere Geleit der Cops hielt den Mob nur davon ab direkt ein Pogrom zu starten. Angreifen konnten sie trotzdem fast ohne Probleme. #c2708
Um 21 Uhr hatten die Cops noch immer niemanden vor Ort und so zog die Demo geschlossen los um den Zug zu erreichen. Unterwegs gab es keine Cops und sehr viel gewaltbereite Faschogruppen zu sehen. Die Demo wurde von allen Seiten angegriffen und fast gesplittet. #c2708
Ein paar Minuten später trafen die ersten Cops ein - und die Drecksbullen hatten so wenig Peilung das sie erst mal zwei Minuten den Gegenprotest angriffen. Die dadurch versprengte Demo sammelte sich und versuchte mit dem minimalen Copaufgebot den Bahnhof zu erreichen. #c2708
Erst ein paar hundert Meter vom Bahnhof entfernt gab es merkliche Polizeipräsenz. Auf dem Weg konstant Angriffe der Faschos, auch mit Pyros und Steinen. Es gab Verletzte, bei besserer Koordination der Rechten hätte es aber viel schlimmer kommen können. #c2708
Am Bahnhof warteten zum Glück die Züge und brachten uns sicher weg, während der braune Mob die Stadt komplett unter Kontrolle hatte und man diverse Leute angriff und verletzte. Wie man nach Sonntag so eine Totalkatastrophe fahren konnte ist unbegreiflich. #c2708
Sachsen ist einfach verloren und die Toleranz für selbst den härtesten braunen Bodensatz unglaublich. Die Polizei arbeitet direkt oder indirekt mit der braunen Brut zusammen und der Kartoffelacker wächst und gedeiht prächtig. #c2708
Vielen Dank an alle Antifaschist*innen gestern vor Ort, alles alles gute den Verletzten und Angriffenen und den größtmöglichen Mittelfinger diesen Dreckscops und den Faschos. #c2708
Und alles zusammengefasst und ausführlicher aufgeschrieben in unserem Demobericht zu #c2708 #Chemnitz
rambazamba.blackblogs.org/2018/08/28/dem…

• • •

Missing some Tweet in this thread? You can try to force a refresh
 

Keep Current with Ramba Zamba

Ramba Zamba Profile picture

Stay in touch and get notified when new unrolls are available from this author!

Read all threads

This Thread may be Removed Anytime!

PDF

Twitter may remove this content at anytime! Save it as PDF for later use!

Try unrolling a thread yourself!

how to unroll video
  1. Follow @ThreadReaderApp to mention us!

  2. From a Twitter thread mention us with a keyword "unroll"
@threadreaderapp unroll

Practice here first or read more on our help page!

More from @RambaZamba161

Jul 4, 2018
Was um die Bundestagswahl prognostiziert wurde, ist inzwischen Realität. Mit der Wahl der rechtsradikalen #AfD werden diverse völkische, nationalrevolutionäre und faschistische Personen Zugang zu den Möglichkeiten des Bundestags erhalten #noafd #einprozent
welt.de/politik/deutsc…
Damit sind nicht nur Personen mit AfD-Parteibuch gemeint, sondern auch Mitarbeiter*innen in den Büros und geladene Referent*innen auf parteiinternen Veranstaltungen. Für eine solche ist jetzt Philip Stein von der faschistischen NGO "Ein Prozent" geladen. #einprozent
Diese wurde von Götz Kubitschek initiiert und ist bis heute heute eng mit seinem Netzwerk aus Sezession, IfS plus Sommer-/Winterakademien, Antaios und Co. verbunden. Bezeichnenderweise lädt die Landesgruppe Sachsen-Anhalt ein. #lsa
Read 10 tweets

Did Thread Reader help you today?

Support us! We are indie developers!


This site is made by just two indie developers on a laptop doing marketing, support and development! Read more about the story.

Become a Premium Member ($3/month or $30/year) and get exclusive features!

Become Premium

Don't want to be a Premium member but still want to support us?

Make a small donation by buying us coffee ($5) or help with server cost ($10)

Donate via Paypal

Or Donate anonymously using crypto!

Ethereum

0xfe58350B80634f60Fa6Dc149a72b4DFbc17D341E copy

Bitcoin

3ATGMxNzCUFzxpMCHL5sWSt4DVtS8UqXpi copy

Thank you for your support!

Follow Us on Twitter!

:(